Öffentliche WLANs finden und unterwegs Voice over IP nutzen

Über Hot Spots können Sie auch unterwegs per WLAN-Technologie das Internet nutzen.

Neben den kostenpflichtigen Angeboten gibt es eine Vielzahl von kostenlosen WLAN-Diensten. So bieten Ketten von Schnellrestaurants (McDonalds, Burger King,...), Kaffeehäuser (Starbucks,... ), Buchläden, Tankstellen, Krankenhäuser, Flughäfen, Bahnhöfe und Hotels oftmals einen kostenfreien Internetzugang. Daneben gibt es den Trend, dass auch immer mehr Städte (WLAN Wien, WLAN Berlin,...) WLAN-Dienste anbieten.

Gratis WLANs für unterwegs sind insbesondere im Ausland sehr nützlich, da außerhalb Deutschlands bei Datenverbindungen über Mobilfunknetze teure Roamingkosten anfallen. Außerdem haben WLAN-Zugänge üblicherweise keine Volumenbeschränkung und sind wesentlich schneller als Datenverbindungen über Mobilfunknetze.

Eine vollständige Übersicht über verfügbare Hotspots existiert leider weder in Deutschland noch global. Als Unterstützung zum Auffinden von kostenlosen Hotspots können Sie auf der nachfolgenden Karte nach verfügbaren Hotspots suchen und das sogar weltweit. Einfach den Ort eingeben und schon werden Ihnen verfügbare Hotspots angezeigt.

Telefonieren Sie von öffentlichen WLANs über Ihr Smartphone oder PC und Mac.


Karte eingebunden von wlanmap.com Free Wifi Hotspots .

 

Sicherheit bei der Nutzung öffentlicher WLANs

Im Unterschied zu dem WLAN zu Hause ist der Internetzugang bei Hotspots im allgemeinen nicht verschlüsselt. Daher kann die öffentlichen WLAN-Zugänge jeder nutzen, der sich in Reichweite eines Hotspots befindet und ein WLAN-taugliches Gerät besitzt.

Bei der Nutzung von Hotspots können somit folgende Sicherheitsrisiken auftreten:

  1. Infizierung des Endgerätes mit einer Schadsoftware (Viren, Trojaner..)
  2. Das Mitlesen und Manipulieren der übermittelten Daten
  3. Die Simulation eines Hotspots durch einen Hacker (Tethering)

Diese Risiken kann man erheblich reduzieren, wenn man die nachfolgenden Sicherheitstipps beachtet:

  1. Nutzen Sie einen Virenscanner mit Echtzeitschutz (z.B. Trustgo Mobile Security)
  2. Deaktivieren Sie in Ihrem Endgerät das automatische Verbinden mit bekannten WLAN-Netzen. Fragen Sie in Hotels etc. vor derWLAN-Nutzung nach dem exakten Namen des Hotspots
  3. Vermeiden Sie generell kritischer Anwendungen wie z.B. Online-Banking über öffentliche WLAN-Zugänge
  4. Übermitteln Sie personenbezogene Daten (Passwörter, Bankdaten) nur verschlüsselt.
  • Geben Sie dieser Daten nur über sichere Internetseiten ein. Diese erkennt man an dem https:// in der Adresszeile einer Webseite wie z.B. bei derLoginseite von Ventengo https://login.ventengo.de/. Auch bei der Ventengo App „Ventengo VoIP" werden die SIP-Acoount-Daten gemäß dem SIP-Standard RFC 3261 verschlüsselt übermittelt.
  • Möchten Sie, dass alle übertragenen Daten verschlüsselt werden, nutzen Sie eine VPN App wie z.B. Hotspot Shield VPN.