«

»

Einführung einer neuen Nummernform?

Neue NummernformWie vor einigen Tagen bekannt wurde prüft die Bundesnetzagentur die Sinnhaftigkeit der Einführung einer neuen Nummernform. Diese soll, zusätzlich zu den 0800er-Nummern, entgeltfrei sein und aus wenigen Ziffern – mit einem vorangestellten Sternchen – bestehen.  Eine solche Form der Rufnummer existiert in Deutschland bislang nicht , allerdings wurde sie in Österreich vor kurzer Zeit bereits eingeführt.

Prüfung durch die Bundesnetzagentur

Ob die neuen Rufnummern tatsächlich eingeführt werden, das ist bislang noch offen. Zuerst will die Bundesnetzagentur herausfinden, wie groß der Wunsch nach diesen Nummern tatsächlich ist. So können Anbieter von Telefonhotlines ihre Meinung bei einer mündlichen Anhörung, Anfang März in Bonn, kundtun. Auch Festnetz- und Mobilfunkanbieter können hier ihr Interesse an den neuen kurzstelligen Rufnummern äußern. Da die neue Nummernform in Österreich bereits existiert,wird ein Punkt auf der Agenda auch sein, ob und wie das dortige Konzept an den deutschen Markt angepasst werden kann.

Neue Nummernform in Österreich

Vor kurzem wurden die neuen Rufnummern in Österreich eingeführt und stehen für tariffreie Dienste mit einem hohen Gesprächsvolumen mit dem Ziel, diese einfacher zu bewerben.

Was heißt das konkret in der Umsetzung?

Nun, die kurzstelligen Nummern des neuen Formates sind wesentlich leichter zu merken und damit besser für Werbezwecke zu verwenden, als die langen 0800er-Nummern. Allerdings kann nur Inhaber einer solchen Rufnummer werden, wer über ein hohes Anrufaufkommen – von mind. 2500 Gesprächsminuten im Monat, – verfügt. Stellt sich im Nachhinein heraus, dass dieses Volumen durch den Inhaber nicht erreicht werden konnte, kann die neue Nummernform sogar nachträglich wieder entzogen werden. Eine weitere Voraussetzung besteht darin, dass der Inhaber eine kostenfreie korrespondiere 0800er-Nummer besitzt.

Aber auch die Zwecke, zu welchen diese Nummern genutzt werden dürfen, unterliegen gewissen Beschränkungen: So ist die Verwendung der neuen kurzstelligen Rufnummer nicht für Erotikdienste gestattet und in Österreich liegt der Fokus auf Nutzung der neuen kurzstelligen Rufnummern im Bereich des Mobilfunks.

Der Sonderrufnummer-Dschungel

Sonderrufnummern gibt es in Deutschland unzählige – gar nicht so leicht, hier die Übersicht zu behalten. Kommen nun noch die neuen Nummernformate hinzu, wird der Markt für die Kunden womöglich noch unübersichtlicher. Es bleibt abzuwarten, die Anhörung der Bundesnetzagentur Anfang März verläuft und wie groß das Interesse an den neuen Rufnummern sein wird.

Quelle Beitragsbild: emiliau – Businessman – Item ID: 2469620 – http://photodune.net/item/businessman/2469620

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.ventengo.de/blog/index.php/allgemein/einfuehrung-einer-neuen-nummernform/

Schreib einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.